Suche

HNA Fotowettbewerb 2016

Mit der HNA als Medienpartner fand auch in diesem Jahr wieder ein
Fotowettbewerb statt.
Das Thema lautete:
"Nordhessen-Safari"

Die zahlreichen Teilnehmer/innen reichten mehr als 800 sehenswerte Fotos ein.

Hier geht es zu den Gewinnerfotos

 

 

2. Nordhessische Naturfototage vom 13. bis 15. März 2015 | Drucken |

Die Nordhessischen Naturfototage in der Heimat der Brüder Grimm.

 

 

Danke!

 

Schön, dass Sie sich für die Nordhessischen Naturfototage interessieren, schön, dass Sie dabei waren! Das Organisationsteam mit Gisela Delpho, Manfred Delpho und Ingo Seifert-Rösing dankt den Besuchern für ihr Kommen, den Referenten für die beindruckenden Vorträge und unseren Unterstützern und Sponsoren.

 

Nehmen die Fotofreunde nach einem sehr erfolgreichen Start im letzten Jahr eine zweite Auflage an? Kommen wieder hunderte Gäste zu den Vorträgen in unsere nordhessische Kleinstadt? Der Beginn war überzeugend, die zwei Seminare nach wenigen Tagen ausgebucht. Nach zuerst guter Nachfrage verlief der Ticketverkauf etwas schleppend. Geht das Konzept auf? Sprechen wir mit unserem Angebot die Besucher an? Ist die Werbung ausreichend? Gibt es zu viele konkurrierende Kulturveranstaltungen in der Region? Dann das Festival-Wochenende: die Besucher kommen, es werden viele Tageskarten gekauft, das Bürgerhaus ist voll, am Sonntag stellen wir weitere Stühle! Wir haben es geschafft! Mehr als 750 Besucher im Bürgerhaus und 70 Teilnehmer an den zwei Seminaren zeigen: das Angebot wird gerne angenommen.

 

Besucherbefragung

 

Während der Veranstaltung wurden Fragebögen ausgelegt, um die Meinung der BesucherInnen zu ermitteln. Insgesamt haben 72 Besucher einen Fragebogen ausgefüllt. Unter den Teilnehmern der Fragebogenaktion wurde das Buch von Manfred Delpho "Unterwegs mit dem Naturfotografen" verlost. Die Gewinnerin ist Frau Taraschewski aus Niedenstein.

 

Auf die Frage nach der allgemeinen Zufriedenheit haben die Befragten den Naturfototagen die Noten gut bis sehr gut gegeben, bei einer Durchschnittsnote von 1,6. Hierbei gab es nur zwei negative Abweichungen von diesem Gesamtbild. Diese sind in das Ergebnis eingeflossen.

Auf die Frage „Würden Sie zu wieder zu den Naturfototagen nach Gudensberg kommen?“ haben 62 Befragte mit „ja“ geantwortet, 4 mit „vielleicht“, eine Person mit „nein“.

Die BesucherInnen waren mehrheitlich sehr zufrieden mit der Homepage und der Qualität der Vorträge. Die Qualität der Räumlichkeiten wurde trotz teilweiser Kritik an der nicht optimalen Sicht auf die Leinwand und kritisierter Belüftung mit der Durchschnittsnote 2,1 bewertet.

 

Wie zufrieden waren Sie mit … (Note war anzukreuzen)

...der Information, Werbung im Vorfeld: 1,8

...der Homepage www.nordhessische-naturfototage.de: 1,6

...der Organisation während der Veranstaltung: 1,7

...der Qualität der Vorträge: 1,6

...der Qualität der Räumlichkeiten im Bürgerhaus: 2,1

...dem Service durch die Veranstalter1,9

...dem gastronomischen Angebot in Gudensberg:1,8

...dem Übernachtungsangebot in Gudensberg: 2,2

Gesamtzufriedenheit: 1,6

 

 


 

Zu den 2. Nordhessischen Naturfototagen laden Gisela und Manfred Delpho gemeinsam mit ihrer Heimatstadt Gudensberg in den nordhessischen Chattengau ein. Vom 13. bis 15. März 2015 bieten die Veranstalter ein vielfältiges Programm aus Vorträgen, Seminaren, Fotoausstellungen, Fotomarkt, Clean- und Checkservice sowie ein Abendbuffet an.

Im Fokus der Fototage stehen 13 Live-Vorträge und Multivisionsschauen von renommierten Naturfotografen, wie sie abwechslungsreicher nicht sein könnten: Arktis und Antarktis, Mexico und Kasachstan, Alaska und Florida, die Millionenmetropole Berlin und der beschauliche Kellerwald. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke übernommen. Die HNA ist Medienpartner der Nordhessischen Naturfototage.

Am Freitagabend eröffnet Norbert Rosing die Veranstaltung mit seiner Multivisionsschau „Wilde Arktis – Eisige Welten“. NaturFoto-Chefredakteur Dr. Hans-Peter Schaub bietet mit den Seminaren zum Arbeiten mit Photoshop Lightroom und kreativer Fotografie von Pflanzen und Pilzen interessierten Fotografen an, ihr Wissen zu erweitern.

Am Samstag startet Cornelius Nelo mit seinem Vortrag „Buldir Island – Vier Monate, Tag und Nacht Seevögel auf einem erloschenen Vulkan der Aleuten“. Anschließend zeigt er seinen aufrüttelnden Beitrag „Papageitaucher in Wiskey-Sauce“. Dr. Hans-Peter Schaub berichtet über vielfältige Natur auf engstem Raum: „Ein Quadratkilometer Deutschland“. Dr. Ralf Weise entführt die Besucher nach Florida, zu Mangroven, Reihern und Alligatoren. Mit Hugo Wassermann begibt sich der Zuschauer auf eine „Winterreise in die Natur“. „Eine Reise durch Berlin und Brandenburg“ heißt die Schau einer Regionalgruppe der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen. Klaus Nigge beschließt das Vortragsprogramm am Samstag mit „Story Obsession“, seinen jüngsten Stories für National Geographic. Im Anschluss haben Besucher und Referenten Gelegenheit, beim Abendbuffet in entspannter Atmosphäre ins Gespräch zu kommen.

Am Sonntag ist Johannes Wassermann in der Südtiroler Bergwelt „Wilden Tieren auf der Spur“. Bernd Nill präsentiert seine Schau „Antarctica – mehr als ein Lebensraum aus Fels und Eis“. „Die Rückkehr der Wanderfalken“ heißt der Film, den Dietmar Nill im Auftrag des WDR produzierte. Jonas Delpho zeigt in seiner Schau „Nordische Impressionen“ Bilder aus Norwegen und Island. Den Schlusspunkt setzt Manfred Delpho mit einem regionalen Beitrag: Der Nationalpark Kellerwald-Edersee, geschützt als UNESCO-Weltnaturerbe, wird in der Multivisionsschau „Im Reich der urigen Buchen“ vorgestellt.


Grußwort von Dr. Walter Lübcke zu den 2. nordhessischen Fototagen

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der anspruchsvollen Fotografie!


Dr. Walter Luebcke Regierungspräsident KasselDer amerikanische Fotograf Arnold Newman sagte einmal: „Wir nehmen Bilder nicht mit unseren Kameras auf, sondern mit unserem Herz und unserem Verstand.“
Bei den 2. Naturfototagen in Gudensberg vom 13.-15. März 2015 ist ganz besonders viel Herz dabei. Das weiß ich, weil ich die Initiatoren Gisela und Manfred Delpho schon sehr lange kenne, und daher habe ich auch sehr gern die Schirmherrschaft über diese Veranstaltung übernommen.
Als gebürtiger Waldecker weiß ich um die Schönheit meiner nordhessischen Heimat. Nirgendwo würde ich lieber leben wollen als hier, im sanften Bergland mit seinen Wäldern, Flüssen und Seen. Sie werden sich selbst davon überzeugen können, wenn Manfred Delpho den Nationalpark Kellerwald-Edersee, geschützt als UNESCO-Weltnaturerbe, vorstellt.
Aber auch andere Regionen dieser Erde haben viel zu bieten, durch die Antarktis über Kasachstan und Island bis nach Florida werden uns international renommierte Fotografen völlig neue Eindrücke vermitteln. Nicht alle davon zeigen die heile Welt, sondern dokumentieren auch die Folgen des Klimawandels. Aber immer sind es ästhetische Bilder von hohem künstlerischen Wert.
Überzeugen Sie sich selbst davon und besuchen die Naturfototage 2015 in Gudensberg. Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Spaß mit tollen Bildern, außergewöhnlichen Sichtweisen und neuen Perspektiven.


Herzlichst, Ihr
Dr. Walter Lübcke
Regierungspräsident Kassel

 

Programm 2016

Naturfotonacht2016

HIER können Sie das Programm herunterladen.

Sponsoren